Wie schreibt man eine Bewerbung?

Wie schreibt man eine Bewerbung?Ich denke, Sie werden mit mir übereinstimmen, dass sich das Schreiben einer Bewerbung in den letzten Jahren förmlich zur Fachdisziplin entwickelt hat. Und wenn Sie sich nicht gerade täglich mit dem Thema auseinandersetzen, könnte es ebenso schwierig für Sie werden, eine sehr gute Bewerbung zu schreiben, wie es dem Laien Probleme bereitet, die Steuererklärung anzufertigen. Die schlechte Nachricht ist: Sie haben ohne eine herausragend gute Bewerbung keine Chance auf Ihren Wunsch-Job. Die gute Nachricht folgt jedoch sofort: Wir helfen Ihnen dabei, eine sehr gute Bewerbung anzufertigen. So werden Sie auf dieser und den folgenden Seiten viele Antworten auf diese Frage finden: Wie schreibt man eine Bewerbung?

Darauf achtet der Personalreferent

Je nachdem, um welche Stelle es sich handelt, kann ein Personalreferent schnell mal einen Stapel mit an die 100 Bewerbungen auf dem Tisch vorfinden – und das bedeutet, dass nach harschen Kriterien aussortiert werden muss, um die Anzahl der Bewerber so zu minimieren, dass der Abteilungsleiter noch eine handvoll an Auserwählten hat, mit denen er dann letztlich Gespräche führen kann. Der erste Blick eines Personalreferenten fällt daher in erster Linie auf die äußeren Details:

  • Ist die Bewerbungsmappe ordentlich und sauber mit allen wichtigen Unterlagen bestückt?
  • Wurde die Bewerbungsform gewählt, die auch per Inserat gewünscht wurde?
  • Entspricht die Bewerbung inhaltlich dem, was gesucht wird?

Um diese Fragen zu beantworten, braucht ein geschulter Blick nur wenig Zeit. Entsprechend kurz ist Ihr Aufenthalt im Rampenlicht der potentiell möglichen Bewerber, denn: Wenn Sie mit Blick auf die Bewerbungsmappe, die Bewerbungsform oder den Inhalt durchfallen, dann erhalten Sie schneller eine Absage, als Sie sich das wünschen.

Ein Personalreferent plaudert aus dem Nähkästchen

„Ein Bewerber, der denkt, dass es ein Schema F gibt, das jeder Personalreferent anwendet, um Bewerber auszuwählen, der irrt sich sehr, denn im Grunde hat jeder Personaler durch Erfahrung und Schulung ein eigenes Set im Kopf kreiert, das ihm ermöglicht, Bewerber zu sortieren. Drei Dinge jedoch müssen bei jedem Bewerber stimmen: 1.) Das Outfit der Bewerbung, sprich: die Bewerbungsmappe. 2.) Die Passgenauigkeit von Inserat und Bewerbungsinhalt und 3.) die inhaltliche Fehlerfreiheit.

Ich persönlich arbeite wirklich streng nach diesem Schema. Hat eine Bewerbungsmappe Flecken, sondere ich den Bewerber samt Mappe aus. Auch Eselsohren oder schiefe Kopien gehen für mich nicht. Und Sie werden es nicht glauben, aber damit lässt sich der Stapel an Bewerbungen meist schon sehr schnell halbieren. Anschließend ziehe ich den eingangs erwähnten dritten Punkt vor und sondere alle Bewerbungen aus, auf denen ich Rechtschreib- und Grammatikfehler sehe. Auch wenn mein Name falsch geschrieben ist oder vergessen wurde, die Betreffzeile auf den aktuellen Job anzupassen, kommt die Bewerbung weg, denn: Ich will keine Bewerber, die alte Muster verwenden und dann nicht einmal so engagiert sind, um die wenigen Details auf die aktuelle Stelle anzupassen. Wenn ich dann noch alle aussortiere, die den Beruf nicht gelernt haben bzw., die nicht die fachliche Qualifikation für die Stelle haben, kann ich sehr schnell den Stapel an Bewerbungen drastisch minimieren.“

In drei Schritten zur perfekten Bewerbung

Um Sie im Bewerbungsmarathon in jedem Fall eine Runde weiterzubringen, möchten wir Ihnen nun detailliert erklären, was Sie bei den eingangs erwähnten Punkten beachten müssen, um eine Bewerbung zu kreieren, die nicht sofort auf dem Absagestapel landet.

Wie schreibt man eine Bewerbung ordentlich und sauber?

Eine ordentliche und saubere Bewerbungsmappe samt Unterlagen im selben, gepflegten Zustand ist das A und O einer Bewerbung, die auf den ersten Blick bereits überzeugt. Ob Sie Ihre Unterlagen in einer zwei-, drei- oder gar vierteiligen Bewerbungsmappe unterbringen möchten, ist vorrangig von Ihrer gewünschten Anstellung und dem Inhalt Ihrer Bewerbungsmappe abhängig. Tipp: Der Favorit des Personalreferenten ist die zweigeteilte Variante, weil diese auf eben dem Schreibtisch, auf dem sich 100 Bewerbungen ansammeln, nicht so viel Platz verschlingt wie der dreiteilige, große Bruder. In punkto Farbwahl sei gesagt: Gedeckte Farben sind die beste Wahl, wenn es sich um einen Beruf handelt, der nicht der Kreativ-Branche entspringt. Wirft der Personalreferent den ersten Blick auf die Mappe, gilt: Die Kopien müssen ordentlich angefertigt worden sein und ebenso sauber und ohne Eselsohren in die Mappe geheftet worden sein.

Wie schreibt man eine Bewerbung, die zum Inserat passt?

Auf diese Frage ist die Antwort sehr einfach: Lesen Sie sich genau durch, was das Unternehmen sich wünscht und stellen Sie die Bewerbungsunterlagen entsprechend zusammen. Wünscht sich der Betrieb eine Kurzbewerbung, dann schicken Sie ein Bewerbungsschreiben nebst Lebenslauf. Werden indes ausführliche Bewerbungsunterlagen gewünscht, müssen Sie zudem noch Zeugnisse und Zertifikate beifügen. Doch nicht nur die Form, sondern auch der Inhalt muss quasi als Antwort auf die Suchanfrage verstanden werden. Sprich: Bereits im Bewerbungsschreiben muss klar werden, dass der Betrieb genau nach Ihnen gesucht hat, denn Sie haben die maximalste Deckungsbreite, was Fähigkeiten und Qualifikationen angeht.

Wie schreibt man eine Bewerbung, die inhaltich passt?

Neben der bereits erwähnten Antwort auf die Suchanfrage des Betriebs im Inserat, geht es bei der inhaltlichen Gestaltung der Bewerbung übrigens noch um viel mehr, denn eine korrekte Rechtschreibung, die richtige Anwendung der deutschen Grammatik und die korrekte Schreibweise der Namen der Ansprechpartner ist mindestens ebensowichtig.

Fazit:

Optik, Passgenauigkeit und Fehlerfreiheit haben beim Schreiben einer Bewerbung oberste Priorität. In diesem Beitrag haben Sie nun diese wichtigsten drei Eckpfeiler kennengelernt, die zum ersten Eindruck einer Bewerbung maßgeblich beitragen. Wie Sie weiteres Detailwissen erlangen können, verraten wir Ihnen im weiteren Artikel.

Recherchehinweise: Hier können Sie mehr Details erhalten

Um eine sehr gute Bewerbung zu erstellen, braucht es mehr, als nur diese drei Hauptfaktoren zu befolgen. Ein Blick auf die folgenden Schlagworte wird zeigen, was Sie auf diesen Seiten noch über eine sehr gute Bewerbung lernen können, denn zu diesen Themen halten wir weitere informative Beiträge bereit.

1 Kommentar zu Wie schreibt man eine Bewerbung?

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt im Newsletter: Dies kreativsten Bewerbungen aus diesem Jahr

x