Musterbewerbung Tischler – Ausbildung als Schreiner

Sie haben sich entschlossen, Tischler zu werden und eine Ausbildung als Schreiner zu beginnen. Da Sie gerne mit Holz arbeiten möchten und ein traditionelles Handwerk anstreben, stehen Sie nun vor der Gestaltung der Bewerbung. Doch welche Chancen können Sie sich ausrechnen? Können Sie alle Voraussetzungen erfüllen, und wissen Sie wirklich genügend über die Anforderungen an Tischler oder Schreiner? Was motiviert Sie zu diesem Schritt? Meister und Personaler, die Ihre Bewerbung prüfen, werden genau Antworten auf diese Fragen suchen, wie Sie sicherlich zugeben werden. Wie nun ein Bewerbungsschreiben zu verfassen ist, und welche Informationen Sie für Ihre Bewerbung besitzen sollten, sollen Sie hier erfahren.

Voraussetzungen für die Ausbildung als Tischler

Keine Angst. Es gibt noch Möglichkeiten, wenn Sie nicht allen Bedingungen entsprechen.

Ideal ist es, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Sie besitzen einen mittleren Schulabschluss. Wer lediglich einen Hauptschulabschluss aufweisen kann, hat dennoch Chancen, wenn seine Noten in Mathematik gut sind, seine Durchschnittsnoten überdurchschnittlich sind und er eine starke Motivation zeigt.
  2. Günstig ist auch ein Berufsgrundbildungsjahr oder der Besuch einer Berufsfachschule.
  3. Eine Ausbildung kann begonnen werden, wenn die Kandidaten das 18. Lebensjahr erreicht haben und durch einen Arzt als tauglich erkannt worden sind. Ausnahmen können gemacht werden für 16-jährige, wenn die Einwilligung der Eltern vorliegt und das ärztliche Attest es erlaubt.
  4. In Möbelfabriken wird stark auf die Schulbildung geachtet, während in kleinen Werkstätten die Person mehr in den Vordergrund gerückt wird. Hier ist ein Meister oft auch bereit, einem Auszubildenden nachzuhelfen, wenn bei ihm der Wille zu erkennen ist.

Die Aufgaben als Tischler

Holzverarbeitung Oberflächen Montage Besondere Arbeiten
Sägen

Schleifen

Bohren

Dübeln

Leimen

Nageln und Schrauben

Furnieren

Lackieren

Beizen

Intarsien

Reinigen

Lasieren

Färben

Transport

Ausbau

Aufbau

Einbau

Möbel

Bauelemente

Parkett

Maßarbeiten

Restaurierungen

Sonderanfertigungen

Umarbeitungen

Veredelungen

Spezialanfertigungen

sonstiges

 

Bei diesen Aufgaben sind sehr unterschiedliche Anforderungen zu stellen.

Bewerber auf einen Ausbildungsplatz sollten diese Mindestanforderungen erfüllen.

  1. körperliche Belastbarkeit
  2. keine Allergien gegen Staub, Hölzer, Lacke
  3. gutes Rechnen
  4. kreatives Vermögen, um Zeichnungen anzufertigen
  5. Handwerkliche Geschicklichkeit
  6. Teamfähigkeit
  7. Verantwortungsbewusstsein
  8. Genauigkeit und Sorgfalt

Ähnlichkeiten mit dem Beruf Baufacharbeiter sind vorhanden, sodass hier eine Alternative zu erkennen ist.

Wenn diese Aspekte zusammen mit einer hohen Motivation gut beschrieben werden, sind die Chancen auf Einstellung hoch. Warum wollen Sie Tischler oder Schreiner werden? Diese Frage müssen Sie im Bewerbungsschreiben und später im Vorstellungsgespräch glaubwürdig beantworten können. Gehen Sie in sich und notieren Sie Ihre persönlichen Interessen, Hobbies und Wünsche. Danach Lesen Sie die nun folgende Liste der detaillierten Tätigkeiten von Tischlern und beschreiben, was Ihnen an diesem Beruf sehr gefällt.

Detaillierte Tätigkeiten als Tischler

Nicht in jeder Werkstatt oder Fabrik werden alle hier genannten Tätigkeiten verlangt. Bei Ihrer Bewerbung passen Sie diese Aspekte der jeweiligen Firma an und verfassen jeweils ein auf die Firma abgestimmtes Bewerbungsschreiben.

  • Kundenwünsche und Kritik
    Sonderanfertigungen von Möbeln, Türen, Treppen, Fenstern
    Anfertigung von Zeichnungen und Berechnungen
    Liste mit allen notwendigen Materialien erstellen
    Modelle bauen und auf Umsetzung überprüfen
    Reklamationen bearbeiten
    Probleme bei der Montage klären
  • Holzbearbeitung
    Zurechtschneiden, Bohren, Fräsen etc. mit Maschinen
    Manuell bearbeiten und maßstabgenau nacharbeiten
    Hölzer leimen und zusammenfügen
    Verbindungen verschrauben und nageln etc.
    technische Zeichnungen anfertigen
    Einzelne Teile für die Montage vorbereiten
  • Oberflächenbearbeitung
    Hölzer säubern
    Maschinen zum Schleifen, Glätten etc. benutzen
    Beizen, Färben, Polieren und Lackieren einzelner Teile
    Furniere auswählen, schneiden und verkleben
    Intarsien anfertigen
    Kanten und Ecken bearbeiten
  • Zusätzliche Materialien bearbeiten
    Glas für Fenster und Türen anpassen
    Kunststoffteile vorbereiten und einpassen
    Metalle bearbeiten
  • Montage
    Produzierte Teile verladen und transportieren
    beim Kunden aufbauen und andere Stücke demontieren
    bei Bedarf vor Ort Nacharbeiten durchführen
    Entsorgung der Verpackungen
    Anschließen von technischen Geräten
    Abnahme durch Kunden

Welche Anforderungen werden bei diesen Tätigkeiten an Sie gestellt? Welche körperlichen Bedingungen sind zu erfüllen, und wie sind Sie darauf vorbereitet? Welche theoretischen Forderungen kommen auf Sie zu? Reichen Ihre mathematischen Fähigkeiten aus? Können Sie gut genug zeichnen? Können Sie im Team arbeiten?

Kein Meister wird verlangen, dass Sie vor der Ausbildung perfekt eingestellt sind und eine gute Bewerbung für einen Ausbildungsplatz gestalten. Zeigen Sie, dass Sie motiviert sind. Belegen Sie körperliche Belastbarkeit etwa mit Sport im Verein etc. Verweisen Sie auf Hobbies, wenn diese passen. Beschreiben Sie Ihre Wünsche für den Beruf Ihrer Wahl, womit Sie Ihre Motivation und das Interesse am Beruf hervorheben.

Wo Sie noch viel lernen und verbessern müssen, wird ein Meister schnell erkennen. Er will aber vorwiegend wissen, ob Sie bereit dazu sind und die Voraussetzung zum Lernen mitbringen. Ist er von Ihnen überzeugt, dann steigen Ihre Chancen schnell.

 

 

Musterbewerbung Tischler – Ausbildung als Schreiner

Sehr geehrter Herr XXX,

zuerst möchte ich mich bei Ihnen für das freundliche Telefonat in der letzten Woche bedanken. Dadurch ist mein Wunsch, bei Ihnen eine Ausbildung zum Tischler zu absolvieren, bestärkt worden.

Ich habe das 18. Lebensjahr nun beendet. Meinen Schulabschluss habe ich an der Realschule mit einem guten Notendurchschnitt von 2,1 abgelegt und danach ein Berufsbildungsjahr beendet. Meine Begeisterung für das Tischlerhandwerk und besonders auch für das Material Holz ist aber älter.

Im Kleingarten meiner Eltern wurde vor vier Jahren ein Baum gefällt. Da ich damals das Buch „Robinson Crusoe“ fast verschlungen habe und dabei immer beeindruckt war, dass ein Mensch alleine aus Bäumen Möbel und Türen schaffen kann. Mein Vater trocknet daher die Äste und den Stamm ein Jahr, um mir dann frei Bahn zu lassen.

Wie mein literarisches Vorbild versuchte ich Bretter aus dem Stamm zu sägen und die Äste für Stuhlbeine und Tuschbeine zu gebrauchen. Sicher ist es mir nicht perfekt gelungen, doch im Garten benutzen wir diese eigentümlichen Möbel noch heute. Meine Liebe zum Holz wurde dabei immer stärker.

Als ich einmal in einer Tischlerwerkstatt die Maschinen sehen konnte, war ich begeistert und malte mir aus, wie viel ich mit solchen technischen Hilfen noch schaffen könnte. Da ich während der Schulzeit auch den Weg zur Mathematik gefunden habe, nachdem ich erkennen musste, dass ohne exaktes Rechnen kein Möbelstück entstehen kann, fühle ich mich gut vorbereitet. Körperlich bin ich auch sehr gut gewappnet. In der Freizeit treibe ich viel Sport mit Freunden und spiele im Vereine FC XXX in der Verteidigung in der ersten Mannschaft.

Über eine Einladung zur einer persönlichen Vorstellung würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Sehr geehrter Herr Meyerhofer,

ich bedanke mich noch einmal für das gestrige Gespräch mit Ihnen. Sie haben in mir den Wunsch verstärkt, mich bei Ihnen für den ab 1. September zu besetzenden Ausbildungsplatz zu bewerben.

Ich bin 16 Jahre alt und werde im August die Schule mit dem Hauptschulabschluss verlassen. Seit ich mich mit dem Problem der Berufswahl beschäftige, konnte ich immer wieder feststellen, dass mir der handwerkliche Bereich sehr zusagt. Mich interessiert besonders die Arbeit mit dem interessanten Werkstoff Holz. In meiner Freizeit bastele ich viel; bei dem Ausbau des Schuppens unseres Hauses wurden die meisten Holzarbeiten von mir erledigt.

Sie zeigten mir gestern Ihre mit modernen Holzbearbeitungsmaschinen ausgestattete Werkstatt und schilderten die vielen unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkte in Ihrem Betrieb. Diese Informationen sind für mich besonders wichtig, weil Ihr Betrieb die Möglichkeit bietet, mit allen für Tischler wichtigen Arbeiten vertraut zu werden. Da die Ausbildung bei Ihnen sehr vielseitig ist und sowohl in der Werkstatt als auch auf Bau stellen,, bei Kunden und in der Berufsschule stattfindet, kann ich mir eint interessantere Berufsausbildung kaum vorstellen.

Als aktiver Sportler bin ich gesund und körperlich belastbar, wie auch die beigefügte ärztliche Bescheinigung bestätigt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mit Ihnen bald ein Berufsausbildungsvertrag abgeschlossen werden könnte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jetzt im Newsletter: Dies kreativsten Bewerbungen aus diesem Jahr

x