Bewerbungsunterlagen Checkliste

Sie stehen vor dem Verfassen einer Bewerbung und suchen nun nach der ultimativen Bewerbungsunterlagen Checkliste, die Ihnen verrät, ob Sie auch wirklich an alles gedacht haben? Dann haben Sie hiermit genau den richtigen Beitrag gefunden. Es gibt nämlich eine ganz einfache Methode, Sie zum Traumjob zu bringen: mit einer perfekten Bewerbung. Und die gestalten Sie nun mit dieser Bewerbungsunterlagen Checkliste in Händen.

Die zehn ultimativen Tipps

Was wir Ihnen nun mitgegeben werden, sind die zehn ultimativen Tipps, um eine inhaltlich und äußerlich wertige Bewerbung zu erstellen. Beherzigen Sie diese Tipps gut, so steht einer erfolgreichen Bewerbung, die zum Vorstellungsgespräch und anschließend zur Anstellung führt, nichts mehr im Wege. Sie sind sich noch unsicher und wünschen sich mehr Input?

Sie finden auch Fachbeiträge zu diesen Themen hier:

1.) Vor dem Versand: der Vollständigkeitscheck. Legen Sie die Anzeige Ihres Wunsch-Arbeitgebers neben Ihre Bewerbungsunterlagen und haken Sie akribisch genau alles ab, was der Betrieb sich gewünscht hat und was Sie dazu beigelegt haben. Achten Sie auch darauf, dass die obligatorischen Parts einer Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse und schulische Zeugnisse) in jedem Fall Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen sind – außer der Betrieb hat ausschließlich darauf hingewiesen, nur etwa eine Kurzbewerbung lesen zu wollen. Wichtig ist: Erfüllen Sie mit Ihrer Bewerbung die Wünsche des Unternehmens möglichst passgenau. Steht überall ein Haken? Sehr gut, dann gibt’s auch den ersten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

2.) Der Aktualitätscheck: Wie alt ist das Bewerbungsfoto? Wenn Sie ein Bewerbungsfoto beilegen sollten oder wollten (was Sie rein rechtlich betrachtet im Übrigen nicht müssten), dann muss dies bitte auch aktuell sein. Wenn Sie Ihre Haarfarbe permanent wechseln, dann könnte sich dies etwas schwierig gestalten, da stimmen wir Ihnen zu. Aber grundsätzlich gilt: Nach allerspätestens sechs Monaten sind Bewerbungsfotos alt und nicht mehr brauchbar. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den zweiten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

3.) Der Handschriften-Check. Sind alle Dokumente unterschrieben? Unterzeichnet wird das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf und falls vorhanden die Dritte Seite der Bewerbung. Unterschreiben Sie – wenn irgendwie möglich – mit einem Füller. Der verschönert jede noch so krakelige Unterschrift. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den dritten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

4.) Der haptische rote Faden. Viele Personalreferenten blättern in einer Bewerbung ähnlich wie in einem Daumenkino. Umso wichtiger ist es nun, dass die Bewerbung haptisch einem roten Faden folgt. Das heißt: 80-Gramm-Papier oder 90-Gramm-Papier sollte einheitlich verwendet werden. Auf Fotopapier kann getrost verzichtet werden. Das ist zum Blättern eher ungünstig. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den vierten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

5.) Der inhaltliche rote Faden. Haben Sie an allen wichtigen und markanten Stellen die Muster-Bewerbungsunterlagen, die Sie einmal erstellt habe, auf die Stellenausschreibung angepasst? Das heißt, dass die richtige Positionsbeschreibung auf den Unterlagen steht und auch die Dokumente richtig benannt werden. Kommt so ein inhaltlicher roter Faden zustande, der die im Inserat gestellten Anforderungen beantwortet bzw. erfüllt? Hier kann ähnlich verfahren werden wie bei Tipp 1. Legen Sie doch einmal das Anforderungsprofil des Betriebs neben Ihre Bewerbung. Haben Sie jeden gewünschten Punkt erwähnt und ggf. mit entsprechenden Nachweisen belegt? Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den fünften Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

6.) Passen die Reihenfolgen? Idealerweise werden die Stationen im Lebenslauf so sortiert, dass die aktuelle Stelle an erster Stelle steht. Das ist heute Usus und kein Novum mehr. Allerdings passieren dann immer noch Fehler bei der Durchgängigkeit dieser Sortierweise. Tipp: Sortieren Sie die Anlagen (Zeugnisse) ebenso, wie Sie sie auch im Lebenslauf genannt haben. Das hilft dem Personalreferenten sich in den für ihn fremden Unterlagen schnell zurechtzufinden. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den sechsten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

7.) Hat der kritischste Mensch, den Sie kennen, Ihre Bewerbungsunterlagen geprüft? An dieser Stelle setzen wir voraus, dass Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit einer Rechtschreibkorrektur bereits überprüft haben und anschließend noch einmal den menschlichen Check im Anschluss gemacht haben. Besonders wichtig ist, die Bewerbungsunterlagen von einem Unabhängigen gegenlesen zu lassen. Das hilft dabei, Formulierungen auf Ihre Aussagekraft und die Bewerbung auf Ihre Stimmigkeit zu prüfen. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den siebten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

8.) Die Ansprache. Wird im Bewerbungsschreiben auch wirklich eine physische Person angesprochen. Bereits in diesem Interview haben wir erkennen müssen, dass die „sehr geehrte Damen und Herren“-Floskel zum K.O.-Kriterium werden kann. Lassen Sie dies nicht auch mit Ihrer Bewerbung passieren und greifen Sie im Zweifelsfall noch einmal zum Telefonhörer, bevor Sie Ihre Unterlagen abschicken. Wenn der Ansprechpartner nicht direkt in der Stellenanzeige geführt wird, kann dies auch ein heimlicher Test des Betriebs sein, der wissen möchte, ob Sie zum Telefonhörer greifen, um herauszufinden, an wen Sie die Bewerbung eigentlich richten sollen. Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den achten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

9.) Der erste Eindruck. Sind meine perfekt durchdachten Bewerbungsunterlagen ordentlich in einer Bewerbungsmappe untergebracht, die auch sinnvoll gefüllt ist? Ist die Bewerbungsmappe neu, frei von Eselsohren und mit dem losen Bewerbungsanschreiben in einen passenden Umschlag gewandert, der ausreichend frankiert wurde? Ist die Anschrift des Wunsch-Arbeitgebers mit allen wichtigen Details versehen, die nötig sind, um die Bewerbung in der richtigen Abteilung an die richtige Person zuzustellen? Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den neunten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

10.) Das Geheimnis. Haben Sie daran gedacht, ggf. einen Sperrvermerk in Ihre Bewerbung zu setzen, falls Sie sich aus einer ungekündigten Anstellung heraus bewerben? Gecheckt? Sehr gut, dann gibt’s auch den zehnten Haken auf der Bewerbungsunterlagen Checkliste.

Einen Moment noch: Sie bekommen jetzt die 5 kreativsten Bewerbungen dieses Jahr zum gratis Download

Die Bewerbung Nr. 3 ist der Hammer! Kein Personalleiter bleibt da kalt.

Achtung: Sie müssen Ihre E-Mail Adresse bestätigen. Erst nach Bestätigung können wir Ihnen das gewünschte Dokument zusenden.