Bewerbungsmuster Heilerziehungspfleger

Chronisch Kranke, Behinderte und Menschen mit zeitweiligen Einschränkungen benötigen Hilfe auf allen Bereichen. In dieser Situation stehen Heilerziehungspfleger bereit, diesen Menschen ihre Selbständigkeit wieder näherzubringen oder ihnen helfen, ihre Einschränkungen teilweise erträglicher zu gestalten. Sie werden zustimmen, wenn der Beruf Heilerziehungspfleger aus Krankenpflege, Pädagogik, Altenpflege und Hilfe im Alltag besteht. Nur wer ein Bedürfnis empfindet, anderen Menschen zu helfen und sich einfühlsam geben kann, in diesem Beruf bestehen zu können. Psychisch und physisch macht sich leicht Stress bemerkbar. Diese Beigaben werden von einem guten Heilerziehungspfleger klaglos ertragen.

Neue Stellen für Heilerziehungspfleger

Sie sind auf der Suche, nach einer neuen Wirkungsstätte?

Hier kann zuerst gesagt werden, dass der Markt für Heilerziehungspfleger breit geöffnet ist. Durch den medizinischen Fortschritt, die Alterung der Gesellschaft und durch den Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen stehen die Chancen sehr gut. Wenn Sie mehr als nur eine sichere Stelle suchen, sollten Sie nicht nur jedes Angebot unkritisch annehmen, sondern Sie sollten auch eine Bewerbung abliefern, die Ihnen weitere Türen öffnen kann. Heute werden Sie hier die Hinweise erhalten, die für eine auf Sie abgestimmt Bewerbung wesentlich sind. Auch werden Sie zu einem Bewerbungsschreiben geführt, das Ihrer Person entspricht und positiv wirkt.

Welche Aufgaben warten auf den Heilerziehungspfleger

Hier kommen viele Details, die Sie bestimmt kennen werden. Es werden Ähnlichkeiten zu Krankenpflegern, Krankenschwestern und anderen Berufen im Krankenhaus sowie der Altenpfleger sichtbar. Daher dürfen sich auch Kandidaten mit Ausbildung in einem dieser Berufe angesprochen fühlen. Durch Weiterbildung lässt sich oft aus einem Krankenpfleger ein Heilerziehungspfleger machen.

Anders als in der Krankenpflege wird hier der Patient nicht geheilt. Auch ist der Mensch, der unterstützt werden muss nicht automatisch als Patient einzustufen. Heilerziehungspfleger nehmen vorhandene Krankheiten und Behinderungen von Menschen hin und suchen deren Alltag angenehmer zu gestalten. Diese Hilfe zielt immer auch ins Private der Menschen.

Alltagshilfe allgemein Individuelle Hilfe
  • Hilfe im Haushalt
  • Körperhygiene
  • Essen zubereiten
  • Einkauf
  • Kreativität fördern (malen, basteln, musizieren)
  • berufliche Talente unterstützen
  • Freizeitaktivitäten

 

Die Hilfe ist immer auf Nachhaltigkeit eingestellt.

Menschen mit eingeschränkter Fähigkeit, das Leben selbständig zu führen, zu helfen, ist für beide Parteien eine Probe des Nervenkostüms. Der eingeschränkte Mensch zeigt nicht selten Stresssymptome wie Nervosität, Aggressivität und depressives Verhalten. Der Heilerziehungspfleger hat die Aufgabe, dies in positive Energie umzuwandeln, um nachhaltig helfen und unterweisen zu können. Dies wird bei bettlägerigen Patienten nur eingeschränkt möglich sein, soll aber ebenso ein Ziel aufweisen.

Der Heilerziehungspfleger und seine Aufgaben im Detail

Unterstützung der Individualität

  • Erstellung von Plänen zur Förderung der Kreativität
  • Therapien unterstützen und vorschlagen
  • Auffälliges Verhalten mindern
  • Eigenständigkeit der Patienten verbessern
  • Individuelle Pläne für Patienten erstellen
  • Berufliche Perspektive verbessern

Allgemeine Aufgaben

  • Pflege und Betreuung im Alltag
  • körperliche Hygiene sicherstellen
  • Grundpflege bettlägeriger Patienten
  • Haushaltshilfe
  • Verabreichung und Verwaltung von Medikamenten
  • Beaufsichtigen

Der Heilerziehungspfleger in Gruppenarbeit

  • Struktur der Gruppe Behinderter optimieren
  • Freizeitaktivitäten fördern
  • kreative Tätigkeiten anregen und unterstützen
  • Veranstaltung von Festen

Der Heilerziehungspfleger und das Arbeitsumfeld

  • Das Umfeld der Patienten strukturieren, um Inklusion anzustreben
  • Hilfe durch ehrenamtliche und professionelle Helfer unterstützen und dazu anregen
  • Freunde, Verwandte und Bekanntes der Patienten zur Unterstützung animieren
  • Öffentliche Aktivitäten von Helfern unterstützen

Nun wird die Analyse leichter.

In allen oder den meisten Punkten werden sich Heilerziehungspfleger wiederfinden. Sie sollten im Bewerbungsschreiben zwar nicht Punkte dieser Aufführung nacherzählen. Dennoch sollten Sie Ihre Motivation für Ihren Beruf mit einigen Aspekten vereinigen und diese Punkte erklärend zitieren.

  • Was hat Sie motiviert, den Beruf zu ergreifen?
  • Wie beeinflusst der berufliche Alltag Ihre Einstellung?
  • Wie gehen Sie mit Problemen um?
  • Wie und warum haben Sie von der Stellenanzeige und dem Arbeitgeber erfahren?
  • Wie passt die Stellenbeschreibung zu Ihren Fähigkeiten und Zielen?

Beantworten Sie alle diese Fragen direkt und indirekt im Anschreiben. Hier zählt nicht die Auflistung von Zeugnissen und Zertifikaten. Mit dem Bewerbungsschreiben haben Sie nur die Aufgabe, den neuen und potentiellen Arbeitgeber für sich zu vereinnahmen und Interesse an Ihrer Person zu bewirken. Fragen Sie sich bei jedem Satz: Wirke ich hierdurch gut motiviert? Passt dieser Satz zur Stellenbeschreibung oder zu Erklärung meiner Interessen und Motivation?

 

Bewerbungsmuster Heilerziehungspfleger, Beispiel

 

Sehr geehrte Frau XX,  sehr geehrter Herr XX,

Mit großem Interesse habe ich in der Tageszeitung XX Ihre Stellenbeschreibung für einen mobilen Heilerziehungspfleger gelesen. Auf dem ersten Blick ist mir klargeworden, dass diese Stelle besonders mich ansprechen soll. Mit wenigen Sätzen möchte ich Ihnen hier darlegen, wie mein beruflicher und privater Weg mich zu Ihnen geführt hat.

Noch während der Schulzeit kam es zum ersten Kontakt mit Pflegediensten, als Schüler gesucht wurden, die sich ehrenamtlich als Helfer für die erste Hilfe engagieren möchten. Persönlich konnte ich dadurch sehr viel Nutzen und Freude ziehen. Später benutze ich die Zeit des Schülerpraktikums, um die Arbeit in einem Krankenhaus kennenzulernen und erfuhr dabei, wie viel Hilfe für andere Menschen als Glücksgefühl zurückkommt.

Als mobiler Heilerziehungspfleger möchte ich aus einem einfachen Grund gerne arbeiten. Während in Institutionen der Druck durch Personalmangel meist enorm ist, und die Zeit pro Patient oft zu kurz bemessen ist, ist die mobile Pflege individueller ausgelegt. Dies entnehme ich auch Ihrer Stellenbeschreibung und den Informationen, die über Internetportale über Ihren Dienst vermittelt werden.

Fachlich bestehen meine Qualifikationen und erworbenen Fähigkeiten den Test bestimmt sofort. Auch kann ich auf etliche Fortbildungsmaßnahmen verweisen. Ohnehin ist mein Interesse an Weiterbildung sehr groß, um meine Pflegemethoden weiterzuentwickeln. Heilen und Neues lernen bestimmen meine Interessen fast gleich stark. Dies bestätigt sich im beruflichen Alltag immer wieder aus Neue.

Mit freundlichen Grüßen XXX.

Jetzt im Newsletter: Dies kreativsten Bewerbungen aus diesem Jahr

x