Bankkauffrau Bewerbungsschreiben

Alles dreht sich ums Geld. Mit dem ersten Taschengeld beginnt für uns alle der Umgang mit Bargeld. Bald wird das erste Bankkonto eröffnet. Der Umgang mit Überweisungen, Abhebungen und Spareinlagen gehört bald zur Normalität. Sind wir erwachsen geworden, kommen Themen wie Ratenkauf, Lastschriften, Versicherungen, Kredite, Sparverträge, Bauvorhaben und vieles mehr. Die Bankkaufleute sind immer dabei und kennen oft unsere finanziellen Verhältnisse bis ins Detail. Zu einem guten Bankkaufmann oder einer Bankkauffrau besteht oft ein Vertrauensverhältnis. Ratschläge und Tipps in Vermögensfragen und Steuern werden gerne angenommen. Sie werden kritische Bemerkungen auf der Zunge liegen haben, aber dennoch zustimmen, dass dies eine schöne, wenn auch oft idealistische, Beschreibung von Bankberatern ist. Doch in Sparkassen, kleinen Bankfilialen und etlichen privaten Bankinstitutionen lassen sich diese Berater noch immer finden.

Die Bankkauffrau und Onlinebanking

Grenzen im Onlinebanking

Immer mehr Bankkunden bevorzugen das Onlinebanking für den täglichen Bedarf in punkto Kontoführung. Viele kleine Aufgaben werden digitalisiert. Dennoch bleibt für Bankkauffrauen und Bankkaufmänner genug zu erledigen. Eine Beratung wird online kaum befriedigend ablaufen, da viele Fragen der Kunden nur im direkten Gespräch zufriedenstellend beantwortet werden können. Vertrauen zu Maschinen kann kaum aufgebaut werden. Vertrauen ist ein Verhältnis zwischen Menschen. Zudem unterliegen Bankkaufleute dem Verschwiegenheitsgebot und halten das Bankgeheimnis.

Vertrauen ist immer zwischenmenschlich

Unbestechlich rechnen Bankkaufleute nach, wenn ein Kunde einen Kredit nachfragt. Sie werden klar ablehnen, wenn das Risiko zu groß ist. Zugleich werden Sie, wenn möglich, alle Wege aufzeigen, um Geld umzuschichten und dadurch neue Möglichkeiten zu schaffen. Die Bankkauffrau ist Adresse, wenn der Kummer nagt, hilft bei Engpässen, warnt vor Risiken, weist Chancen auf und ist Vertrauensperson sowie rationale Rechnerin in einer Person. Natürlich ist sie auch Verkäuferin von Bankprodukten.

Sie sind Bankkauffrau aus Überzeugung

Wenn Sie alle diese Aspekte im Beruf als wünschenswert betrachten, dann ist der Beruf bei einer Bank für Sie richtig. Dann entsprechen Ihre Interessen und Beweggründe dem Berufsbild. Setzen Sie letztere Punkte in gut formulierten Sätzen um. Dann wird Ihr Bewerbungsschreiben zum Erfolg. Hier wollen wir genau diese Punkte erarbeiten, um am Ende ein gutes Muster eines Anschreibens zu formulieren.

Aufgabenbereiche von Bankgeschäften

Alltägliches rund ums Geld

  • freundlicher, selbstbewusster und vertrauenserweckender Kundenkontakt
  • Informationen über Kontoführung und Kontoarten
  • Infos über internationalen Zahlungsverkehr
  • Kreditberatung mit Dispo Kredit und Alternativen
  • Infos Onlinebanking
  • Geldanlagen und Vermögensaufbau
  • steuerliche Belange
  • Kontoverwaltung
  • Infos über Anlageformen
  • Verkauf bankeigener Produkte
  • Umtausch von Devisen

Kreditberatung und Finanzierungsgeschäfte

  • Anpassung der Formen der Kredite an Kundenanliegen
  • Beurteilung der finanziellen Zukunft der Kunden
  • Risikobeurteilung der Kunden und deren Finanzierungswünsche
  • Absicherung mit Versicherungen
  • Bausparverträge
  • Beratung im geschlossenen Raum zwecks Vertraulichkeit
  • Beratung beim Kunden zuhause und im Geschäft

Interne Aufgaben in Banken

  • Buchung von Vorgängen
  • Kontrolle der Abwicklungen
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Prüfung gesetzlicher Vorgaben
  • Datenschutz
  • Anfertigung von Berichten und Protokollen
  • Organisation der Büros

Hier ergeben sich verschiedene Überschneidungen zu anderen Berufen. Daher können auch Quereinsteiger zu Bankkaufleuten werden, nachdem sie eine intensive Weiterbildung durchlaufen haben. Interesse kann von mehreren Bereichen kommen.

Vertrieb und Verkauf Organisation Verwaltung
Einzelhandelskauffrau

Verkäufer

Marketing

Bürokauffrau

Sekretärin

Rechtsanwaltsfachangestellte

Führungskraft allgemein

Steuerfachangestellte

Bürokaufleute

 

Wo arbeiten Bankkaufleute?

Sie besitzen eine Ausbildung zur Bankkauffrau und verfügen über Berufserfahrung. Dann kommen nicht nur Banken und Sparkassen in Betracht. Ihr Können wird in vielen weiteren Bereichen und Branchen benötigt. Daher liegen Sie auch nach einer Berufspause nicht chancenlos im Abseits. Meist sind sogar nur wenige Fortbildungsmaßnahmen notwendig.

Wichtig ist immer die richtige Einstellung zum Beruf. Banker müssen kontaktfreudig sein, den Umgang mit Menschen lieben, höfliche Umgangsformen besitzen, sich sprachlich gut ausdrücken können und sich auf alle möglichen Charaktere von Menschen einstellen können. Wenn dies Ihre Motivation ist, sind Sie als Banker geeignet.

Arbeitsorte für Banker in der Übersicht

  • Banken und Sparkassen
  • Bausparkassen
  • Börsenhändler
  • Versicherungen
  • Immobilienunternehmen
  • Landeszentralbanken
  • Finanzdienstleister privat
  • Inkassobüros von Rechtsanwälten etc.

Außerdem ist zu beobachten, dass die Bankberatung stärker ausgelagert wird. Daher kann der Beruf im Zweifel auch nebenberuflich und mobil betrieben werden. Wenn Sie in der Lage sind, sich einen eigenen Kundestamm aufzubauen, können Sie sogar selbständig arbeiten. Dann wird Ihr Verdienst allerdings von Provisionen abhängen. Ihre Aufgabe besteht dabei in der Beratung und im Verkauf von Anlageformen, der Vermögensverwaltung und Vermittlung von Versicherungen.

Die Digitalisierung wird zukünftig auch die Bankberatung zu einem Dienst umformen, der online durchgeführt werden kann. Bankberater in Banken werden dadurch weniger anzutreffen sein. Da dennoch sehr viele Menschen auf die Beratung im persönlichen Gespräch setzen werden, wird es häufiger selbständige Berater geben. Dieser Trend ist kaum aufzuhalten. Hier liegt allerdings auch die Chance für Quereinsteiger, ältere Banker und Bankkaufleute nach einer längeren Pause wie Erziehungspause etc.

 

 

Bankkauffrau Bewerbungsschreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der nun endenden Babypause suche ich baldmöglich wieder eine Stelle als Bankkauffrau. Gerne würde ich wieder mit Zahlen und Menschen arbeiten. Die Beratung von Kunden in der Bank war stets mein größter Antrieb. Es macht mir sehr große Freude, unterschiedliche Menschen kennenzulernen und ihnen in ihren finanziellen Problemen zu helfen.

Dabei war es mir nie wichtig, um welche Beratung es ging. Die Kreditberatung lag mir ebenso wie die Beratung zum Vermögensaufbau. Dadurch konnte ich stets das Vertrauen der Kunden erreichen, wodurch meine Empfehlungen etwa beim Erwerb von Bankprodukten meist gefolgt wurde.

Auf Ihre Stellenausschreibung antworte ich, da ich diese in der Samstagsausgabe der Zeitung XXX vom letzten Wochenende entdeckt habe. Ihr Institut ist mir wohlbekannt. Zusätzlich habe ich wieder einmal Ihre Website besucht, um meine Kenntnisse aufzufrischen. Da Ihre Angebote bezüglich der Bankberatung denen gleichen, die an meiner letzten Stelle herrschten, sehe ich mich in der Lage, sehr schnell und ohne langwierige Weiterbildungskurse wieder einzusteigen.

Schwerpunktmäßig war ich zuletzt in der Kreditberatung von Geschäftskunden eingesetzt, wobei die Inhaber von Ladengeschäften und Praxen zu meinem Aufgabenbereich zählten. Doch auch im Privatkundenbereich verfüge ich über sehr große Erfahrungen. Hier sind Kreditberatung, Verkauf von Anlagepapieren, Versicherungen und Bausparverträgen auszugsweise zu nennen.

Über eine Einladung zu einer Vorstellung und einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit Freundlichen Grüßen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Immer nur Zahlen? Seit … Jahren mein beruflicher Alltag und ich bin seiner in keiner Weise müde geworden. Im Gegenteil, je mehr ich ins Detail gehe, desto spannender finde ich es. Um trotzdem etwas Neues kennenzulernen, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz als Bankkauffrau.

Ihre Anzeige in der Tageszeitung ‚Weserkurier‘ vom … hat mich sofort angesprochen. (An dieser Stelle beziehen Sie sich auf die Anzeige und die spezifischen Aufgaben, die Sie persönlich ansprechen und reizen. Stellen Sie parallel auch Ihren eigenen Wissens- und Erfahrungsstand knapp dar.)

Ich arbeite sehr zuverlässig und genau. Mir zugeteilte Aufgaben erledige ich zeitnah und gewissenhaft. Ich bin ein sehr kommunikativer, offener und interessierter Mensch. Das zeigt sich auch im Kundenkontakt. Mein Auftreten ist höflich, freundlich und zuvorkommend.

Mein Schwerpunkt lag in den vergangenen Jahren auf … (Erzählen Sie hier kurz, was Sie gemacht haben und was Sie daran spannend gefunden haben.) Ich würde mich freuen, bei Ihnen meine Schwerpunkte zu verändern oder neu zu entdecken.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jetzt im Newsletter: Dies kreativsten Bewerbungen aus diesem Jahr

x