Bewerbung Gestalterin visuelles MarketingDekorieren, Inneneinrichtungen und kreative Umgestaltungen von Räumen waren schon immer Ihre Leidenschaft? Ihr Zimmer oder Ihre Wohnung erstrahlt regelmäßig in einem neuen Glanz? Dann denken Sie vermutlich darüber nach, eine Bewerbung als Gestalterin für visuelles Marketing zu schreiben, weil das schlichtweg Ihr Traumberuf ist. Jetzt fragen Sie sich, worauf Sie bei dem Anschreiben und Ihrem Lebenslauf achten müssen, um wirklich zu überzeugen.

Zunächst einmal brauchen Sie sich nicht zu sorgen. Für jede Frage und jedes Problem gibt es eine Antwort und eine Lösung. Dieser Beitrag wird Ihnen helfen, Ihre Bewerbung so zu schreiben, dass sie mit Sicherheit zu einem Erfolg wird.

Erfahren Sie, welche abwechslungsreichen und tollen Aufgaben Sie in diesem Beruf haben und welche Voraussetzungen Sie im besten Fall schon mitbringen. Lesen Sie, wie Ihre Bewerbung aufgebaut sein sollte und worauf Sie besonders achten sollten. Profitieren Sie von der kostenlosen Mustervorlage und lassen Sie sich inspirieren. Überzeugen Sie sich selbst!

Das ist Ihr Job als Gestalterin für visuelles Marketing

Sie kennen das vielleicht: An einem sonnigen Nachmittag machen Sie einen gemütlichen Stadtbummel und kommen an einigen Schaufenstern vorbei, die Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Diese eine Skijacke, die von der Puppe getragen wird, gefällt Ihnen sehr. Die könnte Ihnen wirklich gut stehen. Sie überlegen, in den Laden zu gehen und sich die Jacke einmal genauer anzusehen.

Die meisten Menschen denken bei ihrer Shoppingtour gar nicht darüber nach, dass sich jemand über die Schaufenstergestaltung Gedanken gemacht hat. Für sie ist das Produkt, das sie sehen, im Fokus. Doch dafür, dass alles schön aussieht und der Fokus auf bestimmten Auslagestücken liegt, gibt es professionelle Gestalter für visuelles Marketing, die sich um die Präsentation von Waren und Dienstleistungen kümmern.

Abwechslungsreiches Aufgabengebiet

Ihre Aufgabe ist das „In-Szene-Setzen“ von Verkaufs- und Präsentationsräumen, damit diese für die Kunden ansprechend und anziehend wirken und sie letztendlich zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen bewegen. Ein Teil dessen ist zum Beispiel auch, dass Sie sich um die richtige Beleuchtung und Dekoration kümmern.

Sie sind Profi darin, Werbematerialien richtig einzusetzen und Ihre Auftraggeber durch kreative Ideen zu begeistern. Zu Beginn eines Auftrags steht die Erarbeitung eines Gestaltungskonzepts. Dieses fertigen Sie als Entwurf am Computer an und präsentieren es anschließend Ihrem Team. Gefällt dieses, kommt es zur Umsetzung Ihres visuellen Marketing-Konzeptes in den jeweiligen Verkaufs- oder Präsentationsräumen.

Auch kaufmännische Aufgaben gehören zu Ihrem Beruf. So planen und kalkulieren Sie Kosten für anstehende Projekte. Ebenso sind Sie im Bereich Werbung, Promotion und Öffentlichkeitsarbeit sowie Eventbetreuung tätig.

Als Gestalter für visuelles Marketing haben Sie immer die aktuellen Trends im Blick und übertragen diese auf Ihre jeweiligen Verkaufskonzepte. Sie sind mit Ihrer Arbeit ein wichtiger Teil der Verkaufsförderung.

Arbeitsort und Arbeitgeber

Ihr Arbeitsort befindet sich zum einen in einem Büro, in dem Sie an den Konzepten arbeiten, und zum anderen in Werkräumen oder Werkstätten. Dort bereiten Sie entsprechende Materialien wie beispielsweise Schaufensterpuppen als Werbeträger, vor.

Auftraggeber sind in den meisten Fällen Einzelhändler wie Kaufhäuser, Bekleidungsläden oder Möbelgeschäfte wie zum Beispiel IKEA. Ebenso können Sie bei Ausstellungsveranstaltern oder Werbeagenturen angestellt sein.

Voraussetzungen für eine Ausbildung

Um eine Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing zu absolvieren, sind einige Bedingungen zu erfüllen. Sehen Sie die nachfolgende Auflistung als Empfehlung und nicht als Pflicht. Das soll heißen, dass Sie nicht in jedem Bereich ein Profi sein müssen. Viele Dinge lernen Sie in Ihrer Ausbildung. Wichtig für Sie ist nur, dass Sie sich in den meisten Punkten wiederfinden können. Dann ist dieser Beruf mit Sicherheit der richtige für Sie.

Schulabschluss

Es gibt für diesen Ausbildungsberuf keinen direkt vorgeschriebenen Abschluss. Dennoch hat sich gezeigt, dass über die Hälfte der Ausbildungsplätze an Bewerber vergeben wird, die über eine Hochschulreife (Abitur oder Fachabitur) verfügen. Auch ein Realschulabschluss kann Ihnen die Türen zu diesem Job öffnen. In manchen Fällen werden auch Personen eingestellt, die gar keinen Schulabschluss vorweisen können.

Wichtige Schulfächer

Wenn Sie in der Schule gute Noten in Werken/Technik, Englisch, Kunst und Mathematik hatten, steigen Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung. Denn in diesem Job müssen Sie nicht nur künstlerisch begabt sein, sondern auch mit Zahlen umgehen können. Ebenso ist der kommunikative Umgang mit englischsprachigen Auftraggebern keine Seltenheit. Auch Bearbeitungsprogramme sind oft auf Englisch.

Erfahrungen

Haben Sie vielleicht schon praktische Erfahrungen sammeln können, zum Beispiel während eines Praktikums in einer Werbeagentur oder einem Kaufhaus? Das kommt bei Personalern immer gut an und Sie sollten es in Ihrem Anschreiben in jedem Fall erwähnen.

Kreativität

Sie haben ständig neue und kreative Einfälle und können diese auch schnell in die Tat umsetzen. Das ist sehr wichtig für diesen Beruf, weil Sie hier täglich Ihre Kreativität brauchen werden, um neue Konzepte zu entwickeln.

Kommunikationsfähigkeit

Sie sind „nicht auf den Mund gefallen“ und Sie haben kein Problem damit, mit Auftraggebern oder Kollegen zu sprechen und zu verhandeln? Auch das Präsentieren Ihrer Arbeit vor einer größeren Zuhörerschaft macht Ihnen nichts aus.

Soziale Kompetenz

Es fällt Ihnen leicht, mit Menschen umzugehen. Sie sind als Gestalterin für visuelles Marketing aufgefordert, sich in Kundenwünsche hineinversetzen zu können und auch bei Vorführungen oder Besprechungen die nötige Portion Geduld mitzubringen.

Mathematische Kenntnisse

Neben Ihrer Kreativität sind Sie auch fit im Umgang mit Zahlen. Sie haben ein gutes mathematisches Verständnis und kein Problem, sich in komplexe Sachverhalte hineinzudenken. Kostenkalkulationen sind für Sie kein Fremdwort und Sie haben Lust, sich damit zu beschäftigen.

Freude am Dekorieren

Schon in Ihrem eigenen Zuhause macht es Ihnen große Freude, zu dekorieren oder die Zimmer wohnlich und einladend zu gestalten. Sie haben einen Blick fürs Detail und für unterschiedliche Materialien und ihr Zusammenspiel.

Körperliche Belastbarkeit

Sie sind sportlich und körperlich fit und haben kein Problem damit, auch mal mehrere Stunden auf den Beinen zu sein und Räume ansprechend herzurichten. Auf einer Leiter zu stehen und Lampen auszurichten ist für Sie ein leichtes Spiel und Sie sind absolut schwindelfrei.

Räumliches Vorstellungsvermögen

Um Verkaufsräume für Kaufinteressenten ansprechend und einladend zu gestalten, braucht es viel räumliches Vorstellungsvermögen. Schließlich müssen Sie alle Ihre Ideen zunächst am Computer umsetzen.

Handwerkliches Geschick

Eine gewisse Begabung im Umgang mit Materialien und deren Bearbeitung sollten Sie mitbringen. Stoffe müssen gefaltet und in Szene gesetzt, Schilder in Form gebracht und weitere handwerkliche Arbeiten ausgeführt werden.

Flexibilität

Manchmal kann das Gestalten eines Schaufensters mehr Zeit in Anspruch nehmen als geplant. Die Veröffentlichung steht an und Sie sind noch nicht fertig. Sie sollten dann in der Lage sein, flexibel zu handeln und zu entscheiden.

Zeichnen

Sie können Entwürfe maßstabsgetreu zeichnen und das nicht nur am Computer, sondern auch auf einem Blatt Papier.

Sorgfalt

Sie legen Wert auf Details und sind in Ihren Ausführungen sehr sorgfältig. Schließlich geht es darum, den Kunden glücklich zu machen. Damit ist sowohl Ihr Auftraggeber als auch der Verbraucher gemeint, der durch Ihre liebevolle Gestaltung die Produkte kauft.

Teamfähigkeit

Wichtig ist, dass Sie mit Menschen zusammenarbeiten können. Wenn Sie beispielsweise in einem Kaufhaus arbeiten, müssen Sie mit dem Verkaufspersonal Absprachen treffen und auf Bedenken oder Einwände eingehen können, um dann gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Selbstständigkeit

Ebenso ist eine selbstständige Arbeitsweise von großer Bedeutung. Denn Ihr Vorgesetzter wird nicht jede Stunde danach schauen, was Sie gerade tun. Sie müssen ein großes Maß an Eigeninitiative mitbringen und sich selbst um die Umsetzung Ihrer Ideen und Konzepte kümmern.

Ausbildung: Ablauf und Inhalte

Die Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing dauert in der Regel drei Jahre und sie erfolgt nach dem dualen Prinzip. Das bedeutet, dass Sie teilweise in Ihrem Ausbildungsbetrieb praktisch arbeiten und zum anderen in der Berufsschule die Theorie lernen und Prüfungen absolvieren. Zuständig ist die Industrie- und Handelskammer.

Ausbildungsbetrieb

Sie lernen, Verkaufs-, Präsentationsräume und Auslagen in das richtige Licht zu rücken und Messestände zu einem Anziehungspunkt für Kaufinteressenten zu verwandeln. Wie Sie Licht und andere Technik oder unterschiedliche Stoffe und Formen einsetzen, ist ebenso Teil der Ausbildung. Nicht nur Eigenschaften von Materialien, sondern vor allem auch ihre Wirkung auf den Verbraucher, sind wichtig.

Sie werden erfahren, wie Sie die Philosophie eines Unternehmens bei der Gestaltung von Konzepten berücksichtigen und wie Sie diese mithilfe von Grafikbearbeitungsprogrammen umsetzen. Außerdem gehört dazu, dass Sie lernen, wie Kalkulationen zu erstellen sind oder wie Sie Aufträge von Firmen einholen.

Die Gestaltung von Grafiken und Texten ist ein weiterer Teil der Lehre. Sie werden am Ende wissen, wie Sie auch diese gekonnt aufbereiten, um Besucher in Käufer zu verwandeln.

Berufsschule

In der Berufsschule werden Sie Fächer haben, die auf das Berufsbild zugeschnitten sind. In diesen lernen Sie ebenfalls Kalkulationstechniken kennen und beschäftigen sich mit dem allgemeinen Rechnungswesen. Zudem lernen Sie, wie Sie Konzepte planen und realisieren. Auch allgemeinbildende Inhalte wie zum Beispiel Stunden zu Deutsch, Sozialkunde und Wirtschaft sind wichtig.

Ihre Bewerbung: Gestalterin für visuelles Marketing

Bevor Sie ein Musteranschreiben an die Hand bekommen, sollten Sie wissen, was alles in Ihre Bewerbungsmappe hineingehört. Bei einer Bewerbung für eine Ausbildung ist es nicht weniger wichtig, dass Sie sich beim Schreiben wirklich Mühe geben.

Anschreiben

Das Bewerbungsschreiben ist eines der ersten Dokumente, die ein Personaler von Ihnen liest. Hier sollten Sie sich vorstellen und Ihre Motivation für diesen Beruf schildern. Auch bereits gemachte Erfahrungen können Sie erwähnen. Achten Sie darauf, das Schreiben auf die Stelle anzupassen, und wiederholen Sie keine Informationen, die sowieso im Lebenslauf stehen. Halten Sie bei inhaltlichen Abschnitten diese Reihenfolge ein:

  1. Einleitung: Bezug zum Unternehmen herstellen
  2. Motivation schildern
  3. Erfahrungen mit Beispielen
  4. Verabschiedung

Lebenslauf

Ihr Lebenslauf gehört ebenso zu den wichtigsten Seiten Ihrer Mappe. Er enthält alle relevanten Daten von Ihnen auf einen Blick. Bewährt hat sich eine Auflistung in tabellarischer Form, sowohl von Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten als auch von Ihrem bisherigen Werdegang. Gehen Sie dabei antichronologisch vor und beginnen Sie mit der aktuellsten Position. Wenn Sie derzeit noch zur Schule gehen, ist das ganz zu Beginn zu nennen.

Ein Foto können Sie nach Belieben hinzufügen. Seit dem Inkrafttreten des Gleichbehandlungsgesetzes ist es kein Pflichtteil mehr, dennoch wird es von den meisten Unternehmen begrüßt. So können diese sich einfach ein besseres Bild von Ihnen als Bewerber verschaffen.

Zeugnisse

Legen Sie aktuelle Qualifikationsnachweise wie zum Beispiel Ihr letztes Schulzeugnis bei. Auch weitere Nachweise wie etwa ein Fremdsprachenzertifikat können Sie hinzufügen.

Motivationsschreiben

Wenn Sie Ihre Beweggründe für Ihre Bewerbung noch einmal ausführlicher schildern möchten, können Sie ein zusätzliches Motivationsschreiben verfassen. Dies ist nicht vorgeschrieben, kann in manchen Fällen jedoch hilfreich sein, um sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Arbeitsproben

Gerade, weil Sie sich für einen kreativen Beruf entschieden haben, sind praktische Belege immer etwas Gutes. Wenn Sie also schon eine Mappe mit eigenen Zeichnungen von Räumen angelegt haben oder ähnliche kreative Proben zu Ihrer Bewerbung hinzufügen können, sollten Sie das in jedem Fall tun.

Mustervorlage für Ihre Bewerbung als Gestalterin für visuelles Marketing

Nachfolgend sehen Sie ein Muster für eine Bewerbung. Dieses soll Ihnen zur Hilfe und Inspiration dienen und nicht einfach nur kopiert werden. Denken Sie immer daran, authentisch zu bleiben und dem Personaler nur Persönliches von Ihnen und Ihren Erfahrungen zu schildern.


Betreff: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Gestalterin für visuelles Marketing

Sehr geehrte/r Frau/Herr XY,

mit großem Interesse habe ich einer guten Bekannten zugehört, als sie berichtete, dass Sie auf der Suche nach einer neuen Auszubildenden als Gestalterin für visuelles Marketing sind. Ihr Unternehmen hat mich schon als junges Mädchen immer sehr angesprochen und die ansprechende Gestaltung Ihrer Schaufenster war schon viele Male der Grund, Ihren Laden zu besuchen und zu stöbern. Deshalb bewerbe ich mich um den freien Platz für das kommende Ausbildungsjahr.

Schon vor einigen Jahren habe ich meine Freude am Gestalten und Umdekorieren von Räumen entdeckt. Diese konnte ich sowohl in meinem Zuhause als auch bei Freunden immer wieder ausleben. Besonders die Arbeit mit Stoffen und das in Szene setzen von kleinen Details ist genau das Richtige für mich.

Derzeit besuche ich das Gymnasium in XY und werde es voraussichtlich im Juli diesen Jahres erfolgreich mit dem Abitur verlassen. Meine Leistungsfächer sind Kunst und Englisch und im letzten Jahr hatte ich die Möglichkeit, ein vierwöchiges Praktikum in einer Werbeagentur im Ort zu absolvieren. Das hat mir sehr viel Freude bereitet, sodass sich mein Interesse für Marketing und visuelle Gestaltung weiter vertieft hat. Mit den Gestaltern konnte ich bereits ein eigenes Konzept für einen Kunden entwerfen und damit nicht nur diesen, sondern auch den Chef der Werbeagentur überzeugen. Die Arbeit mit Werbemitteln und die Dekoration von Verkaufsflächen sowie die konzeptuelle Planung ebendieser sind genau das, was ich in Zukunft machen möchte.

Ich freue mich, wenn wir uns zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch kennenlernen können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Name


In diesem Artikel haben Sie nun alles erfahren, was Sie über Ihre Bewerbung als Gestalterin für visuelles Marketing wissen müssen. Sie haben einen genauen Eindruck von dem Berufsfeld bekommen und die Einstiegsvoraussetzungen kennengelernt. Worauf Sie bei Ihrem Bewerbungsschreiben und den weiteren Unterlagen für Ihre Bewerbungsmappe achten müssen, ist Ihnen klar geworden. Das Muster hat Ihnen zusätzlich Inspiration für Ihr Schreiben gegeben und Sie können jetzt endlich anfangen. Worauf warten Sie noch? Legen Sie los!