Aktualisiert am 24. August 2023 von Ömer Bekar

Du machst dich bereit für ein Bewerbungsgespräch und weißt nicht, was dich erwartet? Das ist normal. In fast jedem Gespräch wirst du auf bestimmte Fragen treffen. Es gibt 22 Fragen, auf die du dich gut vorbereiten kannst.

Diese Fragen können sich auf dich, deine Erfahrungen, die Firma und den Job beziehen. Manchmal sind sie kreativ oder herausfordernd. Es ist auch wichtig, eigene Fragen zu stellen.

So zeigst du, dass du Interesse hast und gut nachdenkst. Eine Frage, die oft gestellt wird, ist „Warum sollten wir Sie einstellen??“. Andere Fragen variieren je nach Personaler und Job.

Es gibt sogar spezielle Fragen, die du dem Arbeitgeber stellen kannst. Mache dich also bereit, um im Vorstellungsgespräch gut zu punkten!

Fragen zur Person und zu den Vorstellungen des Bewerbers

– „Erzählen Sie uns von sich!“

– „Wie stellen Sie sich Ihren Traumjob vor?“

– „Was machen Sie in Ihrer Freizeit?“

„Erzählen Sie uns von sich!“

Bei der Frage „Erzählen Sie uns von sich!“ geht es darum, über sich selbst zu sprechen. Hierbei ist es wichtig, dass man ohne Angst antwortet. Man kann über Hobbys, Interessen und Ziele sprechen.

Es ist gut, auch darüber zu sprechen, was man bereits getan hat. Es ist sinnvoll, die Antwort kurz zu halten und auf den Punkt zu kommen.

„Wie stellen Sie sich Ihren Traumjob vor?“

Bei dieser Frage geht es darum, wie du dir deinen idealen Job vorstellst. Es ist wichtig, ehrlich und realistisch zu antworten. Du könntest erwähnen, was dir an einem Job wichtig ist, wie zum Beispiel eine angenehme Arbeitsatmosphäreinteressante Aufgaben oder die Möglichkeit, dich weiterzuentwickeln.

Es könnte auch hilfreich sein, deine Stärken und Interessen zu erwähnen und wie du sie in deinem Traumjob einsetzen möchtest. Denk daran, dass ein Traumjob für jeden unterschiedlich ist und es kein richtig oder falsch gibt.

„Was machen Sie in Ihrer Freizeit?“

In Ihrer Freizeit geht es darum, wie Sie Ihre Zeit außerhalb der Arbeit verbringen. Arbeitgeber stellen diese Frage, um mehr über Ihre Interessen und Hobbys zu erfahren. Es ist wichtig zu zeigen, dass Sie ein ausgewogenes Leben führen und auch außerhalb des Büros aktiv sind.

Sie könnten über Sportarten, Hobbies, Reisen, Lesen oder ehrenamtliche Tätigkeiten sprechen. Zum Beispiel könnten Sie sagen: „In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und gehe ins Fitnessstudio.

Außerdem liebe ich es zu reisen und neue Kulturen kennenzulernen. Ich bin auch ein begeisterter Leser und engagiere mich in meiner Gemeinde als freiwilliger Helfer.“ Indem Sie über Ihre Freizeitaktivitäten sprechen, zeigen Sie, dass Sie vielseitig sind und sich außerhalb des Berufs weiterentwickeln.

Fragen zur beruflichen Erfahrung und persönlichen Stärken

– „Was können Sie in das Unternehmen einbringen?“

– „Warum arbeiten Kollegen gerne mit Ihnen zusammen?“

– „Beschreiben Sie Ihre beruflichen Erfahrungen. Worin kennen Sie sich besonders gut aus?“.

„Was können Sie in das Unternehmen einbringen?“

Im Vorstellungsgespräch fragt der Arbeitgeber oft, was du zum Unternehmen beitragen kannst. Du solltest über deine Fähigkeiten und Erfahrungen sprechen, die relevant für den Job sind.

Zeige dem Arbeitgeber, dass du motiviert bist und dass du gut ins Team passt. Du könntest zum Beispiel von vergangenen Projekten erzählen, in denen du erfolgreich warst oder von deinen Stärken in bestimmten Bereichen.

Es ist wichtig zu betonen, dass du bereit bist, Verantwortung zu übernehmen und aktiv zur Erfolg des Unternehmens beitragen möchtest.

„Warum arbeiten Kollegen gerne mit Ihnen zusammen?“

Kollegen arbeiten gerne mit Ihnen zusammen, weil Sie ein Teamspieler sind und gut mit anderen Menschen umgehen können. Sie hören aktiv zu und respektieren die Meinungen und Ideen anderer.

Sie sind freundlich, hilfsbereit und unterstützen Ihre Kollegen, wenn sie Hilfe brauchen. Sie tragen auch dazu bei, eine positive und angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Sie sind zuverlässig und erledigen Ihre Aufgaben gewissenhaft.

Ihre Kollegen schätzen Ihre Professionalität und Ihren Einsatz für das gemeinsame Ziel.

„Beschreiben Sie Ihre beruflichen Erfahrungen. Worin kennen Sie sich besonders gut aus?“

In diesem Teil des Vorstellungsgesprächs geht es darum, über Ihre beruflichen Erfahrungen zu sprechen und in welchen Bereichen Sie sich besonders gut auskennen. Geben Sie konkrete Beispiele für Aufgaben oder Projekte, die Sie erfolgreich gemeistert haben.

Beschreiben Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten, die relevant für die ausgeschriebene Stelle sind. Zeigen Sie, dass Sie über das nötige Fachwissen und die erforderliche Erfahrung verfügen, um die Aufgaben des Jobs zu bewältigen.

Denken Sie daran, Ihre Antworten kurz und präzise zu halten, um den Personaler nicht zu langweilen. Vermeiden Sie Fachbegriffe, die Ihr Gegenüber möglicherweise nicht versteht. Zusammenfassend können Sie sagen, dass es wichtig ist, Ihre beruflichen Erfahrungen so zu beschreiben, dass der Arbeitgeber erkennt, dass Sie über das nötige Wissen und die Fähigkeiten verfügen, um den Job erfolgreich ausführen zu können.

Fragen zum Unternehmen und zur ausgeschriebenen Stelle

„Was wissen Sie über unser Unternehmen? Erfahren Sie hier, wie Sie diese Frage überzeugend beantworten und warum das wichtig ist.“

„Was wissen Sie über unser Unternehmen?“

Es ist wichtig, sich über das Unternehmen zu informieren, bei dem man sich bewirbt. Zeigen Sie Ihr Interesse und Ihre Begeisterung, indem Sie einige Fakten erwähnen. Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Unternehmens, seine Produktpalette oder Dienstleistungen und seine Vision für die Zukunft.

Es ist auch hilfreich, sich über aktuelle Projekte oder Errungenschaften des Unternehmens auf dem Laufenden zu halten. Indem Sie zeigen, dass Sie sich mit dem Unternehmen auskennen, können Sie einen positiven Eindruck hinterlassen und Ihr Interesse an der Stelle unterstreichen.

„Warum haben Sie sich auf die Ausschreibung in unserem Unternehmen beworben?“

Sie sollten sich auf die Ausschreibung in unserem Unternehmen beworben haben, weil Sie von den Werten und Zielen des Unternehmens überzeugt sind. Außerdem zeigen Sie damit, dass Sie sich vorab über das Unternehmen informiert haben und Interesse an der ausgeschriebenen Stelle haben.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Motivation und Begeisterung für das Unternehmen und die Position deutlich machen, um Ihre Eignung für den Job zu unterstreichen. Zeigen Sie, dass Sie gut in das Team passen und einen Mehrwert für das Unternehmen bieten können.

„Was interessiert Sie besonders an der ausgeschriebenen Position?“

Du wirst oft gefragt werden, warum dich gerade diese Stelle interessiert. Eine gute Antwort zeigt dem Arbeitgeber, dass du dich mit dem Unternehmen und der Position auseinandergesetzt hast.

Du könntest zum Beispiel sagen, dass du die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Stelle ansprechend findest. Vielleicht reizt dich auch die Möglichkeit, in einem bestimmten Bereich zu arbeiten oder neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Es ist wichtig zu betonen, dass du begeistert bist, bei diesem Unternehmen zu arbeiten und einen Beitrag zu leisten.

Kreative und schwierige Fragen

– „Warum sollten wir Sie einstellen? Warum sind Sie der Richtige?“

– „Was haben Sie sich als Gehalt vorgestellt?“

– „Entsprechen Ihre Noten Ihren Leistungen im Studium?“

– „Was ist der größte Fehler, den Sie jemals begangen haben?

– „Wie gehen Sie mit Fehlern, Kritik und Rückschlägen um?“

– „Was ist Ihre größte Schwäche?“

– „Können Sie unter Druck arbeiten?“

„Warum sollten wir Sie einstellen? Warum sind Sie der Richtige?“

Eine häufige Frage, die im Vorstellungsgespräch gestellt wird, ist: „Warum sollten wir Sie einstellen?Warum sind Sie der Richtige??“ Dies ist eine Gelegenheit für dich, dich selbst zu präsentieren und deine Stärken hervorzuheben.

Du kannst über deine Erfahrungen und Fähigkeiten sprechen, die für den Job relevant sind. Du solltest auch erklären, warum du dich für das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle interessierst.

Es ist wichtig, selbstbewusst aufzutreten und zu zeigen, dass du gut ins Team passt und einen Mehrwert für das Unternehmen bringen kannst.

„Was haben Sie sich als Gehalt vorgestellt?“

Es ist wichtig, dass du dich auf diese Frage im Vorstellungsgespräch gut vorbereitest. Überlege dir im Voraus, was du gerne verdienen würdest, aber sei auch realistisch. Informiere dich über das Gehaltsniveau in deiner Branche und den Anforderungen der Stelle, für die du dich beworben hast.

Du kannst zum Beispiel sagen, dass du dir ein Gehalt wünschst, das deinen Qualifikationen und Erfahrungen entspricht. Sei jedoch flexibel und offen für Verhandlungen, falls der Arbeitgeber ein anderes Gehaltsangebot macht.

„Entsprechen Ihre Noten Ihren Leistungen im Studium?“

Es ist möglich, dass im Vorstellungsgespräch die Frage gestellt wird, ob deine Noten deinen Leistungen im Studium entsprechen. Dies ist eine Gelegenheit, um über deine akademische Leistung zu sprechen und wie sie zu deinen Fähigkeiten und Stärken passen.

Es ist wichtig, ehrlich zu antworten und Beispiele anzuführen, die zeigen, dass du trotz deiner Noten gute Leistungen erbracht hast. Die Kommunikation deiner Fähigkeiten und persönlichen Erfolge kann den Arbeitgeber überzeugen, dass du trotz möglicherweise durchschnittlicher Noten eine wertvolle Arbeitskraft sein kannst.

„Was ist der größte Fehler, den Sie jemals begangen haben?“

Im Vorstellungsgespräch kann es vorkommen, dass dir die Frage gestellt wird: „Was ist der größte Fehler, den du jemals begangen hast?“ Diese Frage zielt darauf ab, deine Fähigkeit zur Selbstreflexion und zur Bewältigung von Fehlern zu beurteilen.

Es ist wichtig, ehrlich und aufrichtig zu antworten. Du könntest zum Beispiel über einen beruflichen Fehler sprechen, den du gemacht hast, wie zum Beispiel eine falsche Entscheidung oder einen Kommunikationsfehler.

Dann erklärst du, was du aus diesem Fehler gelernt hast und wie du ihn in Zukunft vermeiden würdest. Das zeigt dem Arbeitgeber, dass du in der Lage bist, aus deinen Fehlern zu lernen und dich weiterzuentwickeln.

„Wie gehen Sie mit Fehlern, Kritik und Rückschlägen um?“

Es kann passieren, dass man Fehler macht oder mit Kritik und Rückschlägen konfrontiert wird. Im Vorstellungsgespräch möchten die Arbeitgeber wissen, wie man damit umgeht. Eine gute Antwort könnte sein, dass man aus Fehlern lernt und sie als Gelegenheit betrachtet, sich weiterzuentwickeln.

Man sollte auch betonen, dass man konstruktive Kritik begrüßt und bereit ist, daran zu arbeiten. Es ist wichtig zu zeigen, dass man flexibel und belastbar ist und nicht aufgibt, wenn es mal schwierig wird.

„Was ist Ihre größte Schwäche?“

Eine häufige Frage in einem Vorstellungsgespräch ist: „Was ist Ihre größte Schwäche?“ Dabei möchte der Arbeitgeber herausfinden, ob der Bewerber selbstreflektiert ist und an seiner persönlichen Weiterentwicklung arbeitet.

Es ist wichtig, ehrlich zu antworten, aber auch eine positive Einstellung zu zeigen. Eine gute Strategie ist es, eine Herausforderung zu nennen, an der man gerade arbeitet und wie man daran arbeitet, sie zu überwinden.

Man sollte jedoch vermeiden, eine Schwäche zu nennen, die für die angestrebte Position relevant ist. Stattdessen kann man etwas erwähnen, das nicht direkt mit dem Job zusammenhängt, wie zum Beispiel den Wunsch nach Verbesserung der öffentlichen Redefähigkeit oder Organisationstalent.

„Können Sie unter Druck arbeiten?“

Ja, diese Frage wird oft im Vorstellungsgespräch gestellt, um herauszufinden, wie gut du unter Druck arbeiten kannst. Es ist wichtig zu zeigen, dass du in stressigen Situationen ruhig und organisiert bleiben kannst.

Du kannst zum Beispiel von einer Erfahrung erzählen, in der du erfolgreich unter Zeit- oder Leistungsdruck gearbeitet hast. Zeige dem Arbeitgeber, dass du flexibel bist und gut mit Deadlines umgehen kannst.

Fragen zu Veränderungen und zur Zukunft

– „Wie gehst du mit Veränderungen um?“

– „Bist du bereit, für deinen Job umzuziehen?“

– „Warum möchtest du deinen Job wechseln?“

– „Wo siehst du dich in 5 Jahren?“

Finde heraus, wie du dich auf solche Fragen vorbereiten kannst und welche Antworten überzeugend sind. Lies weiter, um Tipps und Beispiele für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch zu erhalten.

„Wie gehen Sie mit Veränderungen um?“

Veränderungen im Job sind oft unvermeidlich und es ist wichtig zu wissen, wie man damit umgeht. Eine gute Antwort auf diese Frage wäre: „Ich sehe Veränderungen als Chancen, mich weiterzuentwickeln und neue Fähigkeiten zu erlernen.

Ich bin flexibel und anpassungsfähig und kann mich schnell auf neue Situationen einstellen. Außerdem arbeite ich gerne im Team und bin offen für neue Ideen und Perspektiven. Wenn sich etwas verändert, versuche ich positiv zu bleiben und die Vorteile der Veränderung zu erkennen.“.

„Wären Sie bereit, für Ihren Job auch umzuziehen?“

Manchmal kann es sein, dass man für seinen Job umziehen muss. Der Arbeitgeber könnte einen Standortwechsel verlangen oder es gibt eine bessere Stelle in einer anderen Stadt. In einem Vorstellungsgespräch könnte die Frage gestellt werden, ob man bereit wäre, für den Job umzuziehen.

Für viele Menschen kann das eine schwierige Frage sein, denn ein Umzug ist nicht immer einfach. Man sollte ehrlich antworten und überlegen, ob man wirklich bereit ist, alles hinter sich zu lassen und an einen neuen Ort zu ziehen.

Es ist wichtig, diese Frage gut zu überdenken und sich im Vorfeld darüber Gedanken zu machen, um eine ehrliche Antwort geben zu können.

„Warum möchten Sie Ihren Job wechseln?“

Es ist eine häufig gestellte Frage bei Vorstellungsgesprächen, warum man den Job wechseln möchte. Der Arbeitgeber möchte wissen, was einen dazu bewegt, sich nach etwas Neuem umzusehen.

Es ist wichtig, ehrlich und positiv zu antworten. Man kann zum Beispiel sagen, dass man nach neuen Herausforderungen sucht oder sich beruflich weiterentwickeln möchte. Es ist jedoch ratsam, negative Kommentare über den aktuellen Job oder den Arbeitgeber zu vermeiden.

Stattdessen sollte man sich darauf konzentrieren, wie der neue Job besser zu den eigenen Zielen und Interessen passt.

„Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“

Im Vorstellungsgespräch kann die Frage „Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?“ gestellt werden. Diese Frage zielt darauf ab, herauszufinden, welche Ziele und Pläne der Bewerber für seine berufliche Zukunft hat.

Es ist wichtig, ehrlich und realistisch zu antworten. Man könnte zum Beispiel sagen, dass man sich in einer leitenden Position sieht oder dass man mehr Verantwortung übernehmen möchte.

Es ist auch möglich zu erwähnen, dass man sich weiterbilden möchte, um neue Fähigkeiten zu erlangen. Die Antwort sollte gut durchdacht und auf den eigenen Karrierepfad abgestimmt sein.

Rückfragen des Bewerbers

Es ist wichtig, dass Bewerber auch eigene Fragen im Vorstellungsgespräch stellen. Dadurch zeigt man Interesse am Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle. Man kann zum Beispiel Fragen zur Unternehmenskultur, den Aufstiegschancen oder den zukünftigen Projekten stellen.

Es ist auch sinnvoll, sich im Vorfeld über das Unternehmen zu informieren, um gezielte Fragen stellen zu können. Durch Rückfragen signalisiert man dem Arbeitgeber, dass man gut vorbereitet ist und ernsthaft an der Stelle interessiert ist.

Links und Infos

Häufig gestellte Fragen

1. Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor?

Um sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten, sollten Sie das Unternehmen und die Position recherchieren, Ihre Stärken und Erfahrungen überdenken und mögliche Fragen vorab üben.

2. Was soll ich zum Vorstellungsgespräch mitbringen?

Zum Vorstellungsgespräch sollten Sie wichtige Dokumente wie Ihren Lebenslauf, Referenzen und Zeugnisse mitbringen. Es ist auch ratsam, sich Notizen zu machen und Fragen für den Arbeitgeber vorzubereiten.

3. Wie sollte ich mich während des Vorstellungsgesprächs verhalten?

Während des Vorstellungsgesprächs sollten Sie höflich, selbstbewusst und aufmerksam sein. Nehmen Sie Blickkontakt auf, hören Sie gut zu und beantworten Sie die Fragen ehrlich und präzise.

4. Was sind häufig gestellte Fragen in einem Vorstellungsgespräch?

In einem Vorstellungsgespräch werden häufig Fragen zu Ihrer Erfahrung, Ihren Stärken und Schwächen sowie Ihren Karrierezielen gestellt. Es können auch situative oder Verhaltensfragen auftreten.

⭐⭐⭐⭐⭐ AIDA Bewerbungsgenerator

 
  • Bewerbung nach dem AIDA Prinzip
  • Sehr hohe Resonanzquote
  • Download als Word Datei (editierbar)
  • Sehr effektiv
  • Formulierungen, die Eindruck hinterlassen
 
Gruß
Aufmerksamkeit
Interesse
Verlangen
Handeln
Schluss
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.